Open Ohr Nachrichten

Der Stadtjugendring führt seit vielen Jahren das Projekt "Open Ohr Nachrichten" durch, bei dem Mainzer Jugendliche vier Ausgaben einer Festivalzeitung herausgeben - an jedem Festivaltag eine. Die Jugendlichen lernen dabei den gesamten Prozess des "Zeitungsmachens" kennen. Sie machen sich Gedanken über das Thema des Festivals und über das Layout der Zeitung. Während des Festivals wird dann "rund um die Uhr" produziert: die Jugendlichen organisieren Redaktionssitzungen, führen Interviews, besuchen Diskussionsforen, recherchieren und verfassen Artikel. Selbst Satz und Druck der Zeitung liegen in ihren Händen. Und die kostenlos auf dem Festival verteilten Zeitungen sind sehr begehrt und schnell vergriffen. Das Projekt bietet die Chance, eine Sache von der Idee bis zum fertigen Produkt selbst in die Hand zu nehmen.

Der Umwelt zuliebe haben wir unsere Druckauflage 2018 reduziert und bieten nun auch eine Online-Version an. Wir haben für euch über das diesjährige Thema Körperbau in vielen interessanten Artikeln geschrieben und die Interviews mit den Künstler*innen abgedruckt. Jeden Tag gab es morgens zum Kaffee die neuesten Berichte rund um das Festival.

Viel Spaß beim Lesen - auch nach den sonnigen und schönen Tagen!

Hier findet ihr die Ausgaben der Open Ohr Nachrichten 2018 zum Download:

Mit klicken auf das Cover kann die Zeitung auch herunter geladen werden.

 

Eure OON-Redaktion

Wochen gegen Rassismus

In der Zeit von 12.-25.03.2019 finden bundesweit Aktionen statt. 

Jugendsammelwoche

29.04.-08.05.2019
Ihr könnt für Eure Gruppenräume und Anschaffungen für Eure Kinder- und Jugendarbeit offiziell unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz Geld sammeln. Sammellisten bitte vorher im Büro anfragen.

Open-Ohr Pfingsten 2019

Bei Interesse an der Mitarbeit in der Festivalzeitung bitte schon jetzt melden unter oon(at)jugendunterwegs.de
Die letzten Ausgaben findet Ihr unter Open Ohr Nachrichten.

Lust eine Gruppe zu leiten?

Weitere Infos dazu findest Du hier

Rechtspopulismus

Hier findet Ihr Hintergrund und Beschluss der Mitgliederversammlung 2018